Filme und Hörspiele

Filme und Hörspiele über Erwin Bowien


1993

  • Bouabdellah, Hassen: „Bettina Heinen - Ayech – Brief an Erwin Bowien“,  Visualis Production, Algier 1993; die französische Fassung trägt den Titel „Bettina Heinen-Ayech – Lettre à Erwin Bowien", In der offiziellen Selektion des Festivals von Montreal.  Der Film wurde regelmäßig auf verschiedenen Sendern ausgestrahlt und fand als Video große Verbreitung.

2010

  • Bayerle, Georg: „Die Kunst der Erinnerung“, Reportage über den ersten Besuch von Bettina Heinen-Ayech nach über 70 Jahren in Kreuzthal-Eisenbach zwischen Kempten und Isny, im Rahmen der Sendung„ Zwischen Spessart und Karwendel“ im TV - Sender BR (Bayerischer Rundfunk). Bettina Heinen-Ayech wandelt auf den Spuren ihrer Kindheit und berichtet über die gemeinsame Zeit mit ihrem Lehrer Erwin Bowien, der im Kreuzthal Unterschlupf gefunden hatte und hier heimlich ohne gültige Papiere lebte.

2011

  • Bayerle, Georg: Hörspiel: „Bergidyll im Allgäu - Das Kreuzthal als Zufluchtsort, 1944“ im Format „Zeit für Bayern“. Zahlreiche Schauspieler interpretieren in der Manier der Hörspiele der 30er Jahre das Kriegstagebuch von Erwin Bowien, „Les Heures Perdues du Matin“. Das Hörspiel wurde erstmalig am 11.12.2011 im Bayerischen Rundfunk gesendet und dauert ca. 53 Minuten.

2015

  • Bayerle, Georg / Holzberger, Rudi: "Fluchtpunkt im Allgäu, die Kunst der Erinnerung: Erwin Bowien im Kreuzthal", Laufzeit: 53 Minuten, Bayerle-Kümpfel-Holzberger Foundation.  Der Film ist als DVD erhältlich
Einladung zur Filmpremiere „Fluchtpunkt im Allgäu, die Kunst der Erinnerung, Erwin Bowien im Kreuzthal“ am 21.10.2015 im Maxim Kino in München
Einladung zur Filmpremiere „Fluchtpunkt im Allgäu, die Kunst der Erinnerung, Erwin Bowien im Kreuzthal“ am 21.10.2015 im Maxim Kino in München

Dr. Haroun Ayech