Ausstellungen

Ausstellungen zu Lebzeiten des Künstlers



1971

  • Weil am Rhein, Haus der Volksbildung (November)

1970

  • Solingen, Deutsches Klingenmuseum (Februar), Oeuvre-Ausstellung
  • Der niederländische Kunsthistoriker - Herr Pieter Scheen - nimmt Erwin Bowien in sein Lexikon nederlandse beeldende Kunstenaars 1750-1950 - Supplement 1970 - auf

1969

  • Freiburg im Breisgau, Rathaus (12.-30.04.), Oeuvre-Ausstellung zum 70. Geburstag Bowiens, veranstaltet von der Union Bildender Künstler, Eröffnungsrede von Dr. E. M. Fallet

1968

  • Freiburg im Breisgau, Rathaus (April-Mai)
  • Säckingen, Trompeterschloss (01.-22.12) veranstaltet vom Kunstverein Hochrein

1967

  • Weil am Rhein, Haus der Volksbildung (23.09.-01.10.09), mehrere Ankäufe durch das Museum am Burghof in Lörrach und durch die Stadt Weil am Rhein

1965

  • Au, St. Gallen, „Zollstraße“ (24.04.-02.05.)

1964

  • Paris, Galerie Raymond Duncan ( 02.-16.Oktober), Eröffnungsrede von Dr. E. M. Fallet, großes Echo in der französischen Presse

1962

  • Bern, Galerie Schneider, Eröffnungsrede von Dr. E. M. Fallet, Bern

1960

Erwin Bowien, 60 Jahre
Erwin Bowien, 60 Jahre
  • Solingen, Deutsches Klingenmuseum, Retrospektive zum Anlass des 60. Geburtstag des Künstlers. Eröffnungsrede von Dr. E. M. Fallet, Bern, mehrere Ankäufe für die Städtische Kunstsammlung Solingen

1958

  • Solingen, Neue Rheinzeitung
  • Hann.-Münden, Schloß, anläßlich der Wiedereröffnung des Heimatmuseums, Ankauf der Stadt
  • Kopenhagen, zweite Ausstellung im Deutschen Club, eröffnet durch den deutschen Kulturattaché Dr. Obermayer

1957

  • Husum, Nordfriesisches Museum, Nissenhaus, Ankäufe durch das Museum
  • Kopenhagen, Deutscher Club, Eröffnung durch den Kulturattaché der Deutschen Botschaft, Dr. Obermayer

1955

  • Solingen, Buchhandlung Bäcker

1954

  • Ausstellung in de Galerie Schneider in der Aarbergergasse in Bern

1952

Haus der Inneren Enge in Bern, 1952
Haus der Inneren Enge in Bern, 1952
  • Bern, „Haus der Inneren Enge“ vom 02.-31. Mai, Eröffnungsrede Dr. E. M. Fallet
  • Kleve, Städtisches Mädchengymnasium

1951

  • Husum, Nordfriesisches Museum, Nissenhaus
  • Kleve, Hotel Braam

1947 - 1959

  • Solingen, Teilnahme an den „Bergischen Kunstausstellungen“

1949

  • Ankauf eines Gemäldes durch die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen von der Landesregierung in Düsseldorf für 500 DM - damals eine sehr hohe Summe.

1947

  • Solingen, Ausstellung des Kulturamts der Stadt Solingen, 21. Juni bis 6. Juli 1947

1942

  • Im November 1942 stellt Bowien in Den Haag im „Kunstzaal Plaats“ aus. Titel der Ausstellung „Werken door E. J. Bowien“

1933 - 1941

  • Niederlande, Ausstellungen in Hoorn, Bergen-Binnen, Gorinchem, Alkmaar, Schoorl, Den Haag
  • Ankäufe durch das Westfriesische Museum in Hoorn, die Stadtverwaltung von Hoorn, die Gemeinde Egmond und Dr. Lindemann, der dem Kupferstichkabinett des Rijksmuseums in Amsterdam Portraits und Landschaften stiftete (Graphitzeichnungen und Pastelle)

1937

  • „Egmondse Kinderportretten“ - Im Jahr 1937 beauftragte die Gemeinde Egmond den Künstler Erwin Bowien alle Kinder zu porträtieren die im selben Jahr wie die spätere Königin Beatrix auf dem Gemeindegebiet Egmond geboren wurden. Es entstanden 1937 und 1938 rund 20 Graphitzeichnungen die immer noch im Besitz des Niederländischen Königshauses sind und die unter dem Namen „Egmondse Kinderportretten“ bekannt sind. Die Sammlung wurde bereits in Solingen und Egmond a.d.Hoef ausgestellt.

1931

  • Remscheid, Stadttheater

1927 und 1929

Ausstellungen im Saal der Casino Gesellschaft in Solingen
Ausstellungen im Saal der Casino Gesellschaft in Solingen

1918

  • Charleville-Meziere (Frankreich), Beteiligung an einer Ausstellung der Heeresgruppe Kronprinz

1917

  • Neuchâtel (Schweiz), vom 02.01 bis 15.01.1917 Ausstellung in der Galerie  d´Art „A la Rose d´Or ”; etwa zur gleichen Zeit Ausstellungen in Zürich und Basel, Lokalität und Datum unbekannt